Vertikale Navigation - Konsistente Lösung für eine gute User Experience

T 07141 - 4 888 660 | E hello@becklyn.com

Vertikale Navigation – Konsistente Lösung für eine gute User Experience

Hamburger Navigation

Eine der größten Herausforderungen für Webdesigner und Entwickler stellt die Seiten-Navigation dar. Gerade bei einem responsive Webdesign ist es wichtig, dass die Navigation sowohl auf einem Smartphone, als auch auf einem Tablet oder einem Desktop-Bildschirm benutzerfreundlich und konsistent dargestellt wird.

Lange Zeit wurde die horizontale Navigation als Best Practice auserkoren, da sie sich für die bisherigen Seitenverhältnisse am besten eignete. Vertikale Menüs können im Gegensatz zu horizontalen beliebig lang werden. Letztere können immer nur so lang sein, wie es die Bildschirmbreite zulässt. Mit der Umstellung der neusten Smartphones hin zu einem immer größeren, aber dafür schmaleren Bildschirm, muss man diesen Standard neu überdenken.

Weiterlesen: “Vertikale Navigation – Konsistente Lösung für eine gute User Experience” »

Die Welt der Content Management Systeme

Content-Management-System

In diesem Blogbeitrag begleiten Sie uns bei einer Reise in die spannende Welt der CMS. Da diese zahlreich sind, kann nicht jedes Einzelne im Detail besprochen werden. Als Marketing-Manager stellt man sich die Frage, wann und für was das entsprechende System das Richtige ist. Da es diese mittlerweile in Hülle und Fülle gibt, sollten Sie sich zur Entscheidung folgende Fragen stellen:
Weiterlesen: “Die Welt der Content Management Systeme” »

Opensource im Einsatz – Vor- und Nachteile

Vor- und Nachteile Opensource Software gegenüber Lizenzpflichtige Software (Thema CMS)

Viele Softwarelösungen gerade im Bereich der CMS (Content Management Systeme), aber auch der Online-Shops werden heute als Opensource Software angeboten, lizenzfreie und in den Basisversionen kostenlose Software, die von einer weltweiten Entwicklergemeinde weitergeschrieben wird. Beispiele für CMS wären hierbei Typo3 und WordPress, bei Online-Shops hat Magento eine herausragende Stellung im deutschsprachigen Raum. Die Community Version von Magento, die den meisten Online-Shops genügt, steht komplett kostenlos zur Verfügung, wer die lizenzpflichtige Version erwirbt, kann sich über einen ausgezeichneten Support freuen. Ein Negativbeispiel für Paid Software gibt hingegen Veyton ab, das Online-Shop-System verärgert die seine Kunden mit schlechtem Support und einem verschlüsselten Source Code. Die Nutzer zahlen für etwas, das sich gegenüber einer kostenlosen Lösung als nachteiliger herausstellt. Wie ist so etwas möglich?

Opensource Software: sinnvoller Einsatz mit guter Planung

Bei sämtlichen Firmenwebseiten, in die ein CMS eingebunden wird, setzt becklyn.com schon länger auf WordPress, TYPO3 und die Application Frameworks symfony und yii, bei Online-Shops auf Magento. Das sind präferierte Opensource-Lösungen, von denen es natürlich noch viel mehr gibt. Immer mehr Softwareunternehmen und öffentliche Einrichtungen nutzen inzwischen Opensource Software. Der zunächst ausschlaggebende Punkt ist die Einsparung von Lizenzgebühren, doch der offene Quellcode bringt noch einige weitere Vorteile mit sich. Wenig diskutiert, aber sehr entscheidend ist der Schutz vor Schadsoftware. Weiterlesen: “Opensource im Einsatz – Vor- und Nachteile” »