Browser Statistik eine Webanalse über Internet Browser und deren Marktanteile

T 07141 - 4 888 660 | E hello@becklyn.com

Browser Statistik eine Webanalse über Internet Browser und deren Marktanteile

Browser Statistik – Das ist ein weit umfassendes Feld. Hier geht es primär um Marktanteile und die Auswirkung für Designer und Entwickler.

Browser Statistik und Marktanteile - Was bedeutet das für Entwickler? Fest steht, dass Internet Explorer längst nicht mehr von großer Bedeutung ist!

Browser Statistik und Marktanteile – Was bedeutet das für Entwickler? Fest steht, dass Internet Explorer längst nicht mehr von großer Bedeutung ist!

Browser Statistik – Wer steht wo?

Seit Anfang April 2014 wird der Internet Explorer 8 von Microsoft nicht mehr supportet. Dies bedeutet einen weiteren Abfall der Benutzerzahlen für den Internet Explorer gesamt. Die Browser Statistik im Hinblick auf Microsofts Browser und dessen Benutzung wurde dabei weiter minimiert. Viele entschieden sich beim Wechsel von einem unsupporteten Browser zur Konkurrenz zu gehen.

Vor allem Mozillas Firefox aber auch Googles Chrome profitierten davon. Firefox hat noch mit fast einem Drittel Marktanteil die Führungspotition dicht gefolgt von Apples Safari mit ca. 27% und Googles Chrome der zwischen einem Viertel und einem Fünftel marktanteil sein Dasein fristet.

Der Internet Explorer mit seinen derzeit 11 Versionen wovon nur 3 aus Sicherheitsgründen wirklich nutzbar sind (9, 10 und 11) rangiert auf Platz 4 mit knapp 13%. Opera und Rest ist zu vernachlässigen.

Browser Statistik – Auswirkungen auf Entwickler und Designer!

Ein Designer layoutet zum Beispiel eine Website. Dabei muss er beachten, dass verschiedene Browser Elemente divers darstellen. Entsprechend seiner Fachkenntnis muss er also dem Entwickler entgegenarbeiten indem grafische Gegebenheiten und Layoutelemente so designt werden, dass der Entwickler in dem Wulst an Programmiermöglichkeiten für die verschiedneen Browser kein allzu großes Problem hat es in allen Browsern gleich aussehen zu lassen.

Entsprechend schwer hat er es also wenn der Designer keinerlei Hintergrundinformationen über die verschiedenen Browser hat. Man kann da schonmal davon sprechen, das ein Entwickler eine Website mehrfach programmieren darf im schlimmsten Fall für jeden Browser einmal mehr. Dies gilt es natürlich zu vermeiden.

Tags: , , , , ,